Sprungziele innerhalb dieser Seite:


Hauptnavigation

Zum Seitenanfang
  • Rund 10.000 Schülerinnen und Schüler und 600 begleitende Lehrkräfte haben sich zu diesem Großereignis angemeldet; beteiligt sind 113 Schulen aus allen Teilen der Pfalz mit 462 Schulklassen der 9. bis 12. Jahrgangsstufe.

  • Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl einerseits und der begrenzten Raumkapazität rund ums Hambacher Schloss andererseits ziehen die Schülerinnen und Schüler zeitversetzt zwischen 8 und 11 Uhr vom Hauptbahnhof Neustadt und dem Bahnhof Maikammer-Kirrweiler auf je sechs Kilometer langen Routen hinauf zum Schloss.

  • Um die Schüler ins Thema einzustimmen, wird an beiden Bahnhöfen eine historische Szenerie, unter anderem mit Geräuschkulisse, geschaffen; auch erhält jede Klasse eine schwarz-rot-goldene Fahne und jeder Schüler eine Kokarde.

  • Unterwegs treffen die Teilnehmer auf so genannte Themenstationen, die anhand von Spielszenen die Farben der Fahne sowie den Alltag der Menschen von 1832 vor Augen führen. Die Szenen, die auf Pfälzisch und historisch authentisch verfasst sind, werden von der Edenkobener Laienspielgruppe und der Theaterwerkstatt Heidelberg umgesetzt. Außerdem erwartet die Teilnehmer kurz vor dem Ziel ein Klangteppich mit Hördokumenten aus der deutschen Demokratiegeschichte.

  • Am Hambacher Schloss erhalten die Teilnehmer ein Lunchpaket zur Stärkung. Dort können sie am Info-Stand des Bezirksverbands Pfalz ihren ausgefüllten Quiz (pro Schulklasse ein Quizbogen) einwerfen und ihre Banner, Transparente, Fahnen und Grußbotschaften abgeben, die dann in einer Ausstellung auf dem Hambacher Schloss bei der Sitzung des Bezirkstags Pfalz am 25. Juni gezeigt werden. Für Unterhaltung sorgt ein DJ vom SWR-Jugendsender DASDING.

  • Das halbstündige Bühnen-Infotainment auf dem Parkplatz am Hambacher Schloss wird mehrmals wiederholt ablaufen, und zwar um 11.15, 12.15, 13.15 und 14.15 Uhr. Es bietet eine Mischung aus jugendgerechter Live-Musik und Interviews; engagiert wurde die Landauer Jugendband "Die Dicken Kinder", ein wechselnd besetztes Ensemble aus international bekannten Größen und regionalen Newcomern. Zur Aufführung kommen auch die vier besten der eingereichten Raps. Neben der Bühne steht ein Freiheitsbaum, bestückt mit den "Nöten" und "Visionen" der Schülerinnen und Schüler, die beim Interview, das der DASDING-Moderator mit dem Bezirkstagsvorsitzenden Theo Wieder und einer weiteren Persönlichkeit führt, eine Rolle spielen.

  • Zum Abschluss gibt's an beiden Bahnhöfen Musik, präsentiert von DJ's von DASDING. In Neustadt stehen zusätzlich DASDINGmobil und eine Papierschöpfanlage der BASF, damit sich die Schülerinnen und Schüler eine Vorstellung von der Papierherstellung anno 1832 machen können.

Logos der Sponsoren des Hambacher Fests der Jugend 2007
Zum Seitenanfang

Die aktuellsten Nachrichten

Zum Seitenanfang