Sprungziele innerhalb dieser Seite:


Hauptnavigation

Zum Seitenanfang

Ehrwürdiger Besuch

Ehrwürdiger Besuch
Klicken Sie auf das Foto und eine Vergrößerung öffnet sich in einem neuen Fenster.

Bruder Thomas, ein Franziskanermönch, stattete "Frau Abresch", der Frau des Fahnenträgers Abresch beim Hambacher Fest von 1832, im Pfalz-Treff des Pfälzer Weindorfs einen Besuch ab; hier präsentierte der Bezirksverband Pfalz das Hambacher Schloss, die Wiege der deutschen Demokratie.

Schwarz-rot-goldene Ursprünge

Schwarz-rot-goldene Ursprünge
Klicken Sie auf das Foto und eine Vergrößerung öffnet sich in einem neuen Fenster.

Erstmals beim Hambacher Fest mit 30.000 Freiheitsliebenden wurde die schwarz-rot-goldene Fahne geschwungen. Im Talk am Nachmittag auf der Bühne des Pfälzer Weindorfs erläuterten Susanne Walter, Geschäftsführerin des Hambacher Schlosses, und "Frau Abresch", die Frau des Fahnenträgers von 1832, Moderator Uwe Straß und dem Publikum die Bedeutung der Farben, die sich aus einem Ausspruch aus dem 19. Jahrhundert ergeben: "Aus der Schwärze (schwarz) der Knechtschaft durch blutige (rot) Schlachten ans goldene (gold) Licht der Freiheit."

"Pilou" und Grenadiere

"Pilou" und Grenadiere
Klicken Sie auf das Foto und eine Vergrößerung öffnet sich in einem neuen Fenster.

"Pilou", das Pirmasenser Maskottchen, und zwei Grenadiere, Überbleibsel aus der Landgrafenzeit der westpfälzischen Schuhstadt, mischten sich beim Pfalz-Treff im Pfälzer Weindorf unters Volk. Sie verteilten Puffreis von WAWI, der weltweit bedeutenden Pirmasenser Schokoladenfabrik.

Der Zauber der Inderinnen

Der Zauber der Inderinnen
Klicken Sie auf das Foto und eine Vergrößerung öffnet sich in einem neuen Fenster.

Mit ihrem Tanz und ihren farbenprächtigen Kostümen verzauberten die "Inderinnen" des Turnvereins Pirmasens die Besucher des Pfälzer Weindorfs. Im Pfalz-Treff präsentierte der Bezirksverband Pfalz die Stadt Pirmasens, die mit Musik, Tanz und Wissenswertem über Geschichte, Handwerk und Kultur aufwartete.

Beschwingte Gospels

Beschwingte Gospels
Klicken Sie auf das Foto und eine Vergrößerung öffnet sich in einem neuen Fenster.

Die "Churchies", ein knapp 50-köpfiger Chor mit Band aus Pirmasens, brachten mit ihren Gospels die Besucher des Pfälzer Weindorfs in Schwung, die den Rhythmus begeistert mitklatschten. Dazwischen erfuhren die Gäste einiges über die westpfälzische Schuhstadt, beispielsweise wie Schuhe von Hand hergestellt wurden.

Zum Seitenanfang

Die aktuellsten Nachrichten

Zum Seitenanfang